KSC beim HSV in Underdog-Rolle

Von Frank Ketterer

Karlsruhe (red) - Der vom Abstieg bedrohte Karlsruher SC geht zuversichtlich ins Auswärtsspiel an diesem Samstag beim Tabellenzweiten Hamburger SV. „Wir wissen, dass wir auf eine der zwei besten Mannschaften der Liga treffen, so dass wir die Underdog-Rolle gerne annehmen“, sagte der neue Trainer Christian Eichner vor seinem Debüt in der 2. Fußball-Bundesliga. Aber auch der HSV habe in dieser Runde schon Punkte liegen lassen. „Wir fahren daher guter Dinge nach Hamburg und werden versuchen, dort zu überraschen“, sagte Eichner vorab.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.