KSC: Wimmer geht, Jensen kommt

Karlsruhe (BT) – Der Kader für die kommende Saison nimmt beim Karlsruher SC allmählich Kontur an: Nachdem am Sonntag ein Quartett verabschiedet wurde, verlässt auch Leihspieler Wimmer den KSC.

Kommt ablösefrei vom FSV Zwickau in den Wildpark: Leon Jensen (rechts). Foto: Jan Woitas/dpa

© picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Kommt ablösefrei vom FSV Zwickau in den Wildpark: Leon Jensen (rechts). Foto: Jan Woitas/dpa

Es war letztlich ein kurzes Gastspiel, das Kevin Wimmer im Karlsruher Wildpark gab. Erst Anfang Februar lieh der badische Fußball-Zweitligist den 28-jährigen Innenverteidiger vom englischen Zweitligisten Stoke City aus. Am Montag informierte der Österreicher nun KSC-Sportchef Oliver Kreuzer, dass ein Verbleib für ihn ausgeschlossen sei. Für die Blau-Weißen kam Wimmer bislang zehnmal zum Einsatz. Für die sportliche Leitung des KSC geht es nun darum, einen weiteren Innenverteidiger zu verpflichten.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Mai 2021, 16:58 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte