KSC: Unglückliche Niederlage gegen den HSV

Karlsruhe (rap) – Kämpferisch überzeugt und auch spielerisch dem Zweitliga-Schwergewicht Hamburger SV Paroli geboten: Dennoch musste der KSC am Montagabend eine knappe 1:2-Niederlage verkraften.

Da ist es passiert: Simon Terodde (am Boden) erzielt das 2:1 für den HSV, KSC-Keeper Marius Gersbeck ist machtlos. Foto: Helge Prang/GES

© GES/Helge Prang

Da ist es passiert: Simon Terodde (am Boden) erzielt das 2:1 für den HSV, KSC-Keeper Marius Gersbeck ist machtlos. Foto: Helge Prang/GES

Von Christian Rapp

Als der Schlusspfiff schließlich ertönte, versammelte Christian Eichner seine Jungs flugs in einem Kreis, emotionale Worte folgten. Der Karlsruher Cheftrainer richtete sein Team, das in den 90 Minuten am Montagabend zuvor dem Hamburger SV einen packenden Kampf geliefert hatte, aber etwas unglücklich mit 1:2 verlor, wieder auf. Schließlich war es eine englische Woche zum Vergessen für den KSC – zumindest punktetechnisch: drei Spiele, null Zähler.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Dezember 2020, 00:14 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte