KSC-Spiel gegen Würzburg steht auf der Kippe

Karlsruhe (rap) – Nachdem zwei Spieler der Würzburger Kickers positiv auf Corona getestet wurden, ist es unklar, ob die Partie am Freitag zwischen dem KSC und den Franken stattfinden kann.

„Das haben wir überhaupt nicht im Kopf“: Jerôme Gondorf (rechts) über die Torlos-Serie im Wildpark. Foto: Uli Deck/dpa

© picture alliance/dpa

„Das haben wir überhaupt nicht im Kopf“: Jerôme Gondorf (rechts) über die Torlos-Serie im Wildpark. Foto: Uli Deck/dpa

Von BT-Redakteur Christian Rapp

„Die Freude“, sagte Christian Eichner am Donnerstag bei der virtuellen Pressekonferenz, „ist sehr groß, dass wir wieder auf den Platz durften. Jeder lechzt danach, wieder um Punkte zu spielen“. Natürlich beim KSC-Trainer höchstpersönlich, selbstredend auch bei seinem Assistenten Zlatan Bajramovic, aber zuvorderst natürlich „bei seinen Jungs“, also den Zweitliga-Kickern des Karlsruher SC, die in den vergangenen zwei Wochen aufgrund mehrerer Corona-Fälle in Quarantäne gewesen waren.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
22. April 2021, 20:01 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte