KSC: Kein Schritt weniger

Karlsruhe (fal) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC will am Mittwoch in Regensburg an die starke Derby-Leistung gegen den VfB Stuttgart anknüpfen und nächsten Schritt zum Klassenerhalt machen.

Muss am Mittwoch in Regensburg verletzt passen: Marco Djuricin (rechts). Foto: Güngör/GES

© Marvin Ibo GŸngšr/GES/POOL

Muss am Mittwoch in Regensburg verletzt passen: Marco Djuricin (rechts). Foto: Güngör/GES

Von Hans Falsehr

Etwas zu erreichen, ist oftmals schon schwer genug. Das Erreichte dann zu bewahren, jedoch meist noch eine viel größere Herausforderung. Das ist auch Christian Eichner und seinen Zweitligafußballern des Karlsruher SC klar, die am vergangenen Sonntag mit dem 2:1-Derbysieg gegen den VfB Stuttgart nach etwa viereinhalb Monaten auf Relegationsrang 16 oder Abstiegsplatz 17 die Abstiegszone der zweiten Liga – zumindest vorübergehend – hinter sich gelassen haben. Bis Dienstagabend: Dann zog der 1. FC Nürnberg mit dem imposanten 6:0-Sieg im Kellerduell gegen Wehen Wiesbaden wieder am KSC vorbei.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juni 2020, 23:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen