Alle Artikel zum Thema: KSC-Geschäftsführer Michael Becker

KSC-Geschäftsführer Michael Becker
Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie wird der KSC zunächst keine Dauerkarten verkaufen. Foto: Markus Gilliar/GES
Top

Karlsruhe (red) – Der Karlsruhe SC verkauft wegen der Corona-Pandemie zunächst keine Dauerkarten für die Saison 2020/21. Das teilte der Club am Samstag mit. Dafür gibt es eine Unterstützerkarte.mehr...

Der KSC hat mit seinen beiden Hauptgläubigern erfolgreich Vergleiche erzielt. Foto: Deck
Top

Karlsruhe (red) - Der Karlsruher SC hat eine Insolvenz vorerst abgewendet. Der hoch verschuldete Fußball-Zweitligist verkündete eine Verringerung seines Schuldenstands um rund 20 Millionen Euro. mehr...

Gehen im Wildpark bald die Lichter aus? Foto: Markus Gilliar/GES
Top

Karlsruhe (red) – Wenn die TV-Gelder weiter fließen, sieht sich der Karlsruher SC bis Ende Juni zahlungsfähig. Wenn... Offenbar denkt man auch über eine geplante Insolvenz in Eigenverwaltung nach. mehr...

KSC-Kapitän David Pisot und seine Kollegen üben Verzicht. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (red/dpa) – Die Profimannschaft des Karlsruher SC verzichtet im März, April und Mai auf einen Teil ihres Gehalts. Damit wollen die Sportler den Verein in der Corona-Krise unterstützen.mehr...

„Pro Jahr sparen wir im Idealfall mindestens 1,5 Millionen Euro“: KSC-Geschäftsführer Michael Becker. Foto: Charlotte Kuehn/GES
Top

Karlsruhe (red) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hält trotz der Coronakrise an seinem Zukunftskonzept fest und beginnt mit dem Verfahren zur Ausgabe von Aktien.mehr...

Leere Ränge: Zuschauer sind im Wildparkstadion am Samstag gegen Darmstadt nicht zugelassen.
Top

Karlsruhe (red) – Das Heimspiel des Karlsruher SC am Samstag gegen Darmstadt 98 findet aufgrund der Coronavirus-Epidemie ohne Zuschauer statt. Das teilte der Fußball-Zweitligist gestern mit.mehr...