KSC: Gersbeck hält Punkt gegen Aue fest

Karlsruhe (ket) – Der Heimfluch des Karlsruher SC in Liga zwei hält weiter an: Am Montagabend kam die Eichner-Elf im zweiten Spiel nach der Quarantäne gegen Erzgebirge Aue nur zu einem 0:0.

Abgekämpft: Marvin Wanitzek (links) und Jerôme Gondorf nach dem 0:0 am Montagabend gegen Erzgebirge Aue. Foto: Helge Prang/GES

© GES/Helge Prang

Abgekämpft: Marvin Wanitzek (links) und Jerôme Gondorf nach dem 0:0 am Montagabend gegen Erzgebirge Aue. Foto: Helge Prang/GES

Von BT-Redakteur Frank Ketterer

Philipp Riese kratzte die letzten Reste an Kraft und Konzentration zusammen, das war leicht zu erkennen. Fokussiert platzierte er den Ball zum Freistoß, ruhig und konzentriert machte er sich zu dessen Exekution bereit. Die Nachspielzeit war bereits angebrochen, es würde die letzte Chance für seine Mannschaft, den FC Erzgebirge Aue, sein.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. April 2021, 22:27 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte