KSC: Eichner sieht Werbung für den Fußball

Von Hans Falsehr

Karlsruhe (fal) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat am Freitagabend beim 2:2 in Paderborn eine Achterbahnfahrt der Gefühle durchlebt. KSC-Trainer Eichner sah eine „rassige Partie“.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.