Jockey-Sturz reduziert Wetteinnahmen in Iffezheim

Iffezheim (kgö) – Der Auftakt der Großen Woche in Iffezheim am Sonntag hat die Kassen von Baden Galopp zum Klingen gebracht. Nur der Startunfall von Adie de Vries verhinderte noch höhere Einnahmen.

Startunfall beim zehnten Rennen: Jockey Adrie de Vries (Zweiter von links) bleibt auch dank seines Helms unverletzt. Foto: Darko Gojevic

© pr

Startunfall beim zehnten Rennen: Jockey Adrie de Vries (Zweiter von links) bleibt auch dank seines Helms unverletzt. Foto: Darko Gojevic

Von Agentur Klaus Göntzsche

Der Galopp-Marathon auf der Iffezheimer Rennbahn geht weiter. Auch am Mittwoch ab 11.35 Uhr bis 18 Uhr präsentiert der neue Veranstalter Baden Galopp elf Rennen. Das war bereits am Sonntag beim Eröffnungsrenntag der Fall. Auch am zweiten der vier Tage der Großen Woche ist die Liveübertragung der Rennen nach Frankreich mit den Provisionen von den dort erzielten Umsätzen eine wichtige Finanzierungsbasis. Die Partnerschaft mit den Franzosen ist die Ursache für den frühen Beginn. Seit 2015 gibt es den Vertrag mit den Franzosen, die deshalb auch den Takt vorgeben.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
30. August 2021, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte