Jeder Achte hängt die Schürze an den Nagel

Rastatt/Baden-Baden (for/naf) – Rund 400 Beschäftigte aus dem Landkreis Rastatt haben ihren Job im Gastgewerbe gekündigt. Auch der Baden-Badener Kreisvorsitzende der Dehoga klagt über Personalmangel.

Leben nicht vom Lohn allein: Servicekräfte sind neben ihrem regulären Einkommen vor allem auch auf Trinkgelder angewiesen. Foto: Christoph Schmidt/dpa

© picture alliance/dpa

Leben nicht vom Lohn allein: Servicekräfte sind neben ihrem regulären Einkommen vor allem auch auf Trinkgelder angewiesen. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Von Janina Fortenbacher und Nadine Fissl

Endlich geht es wieder aufwärts: Die Biergärten füllen sich langsam wieder, und auch in den Innenbereichen der Gastronomien sind die Tische meist gut besetzt. Die Nachwehen der Corona-Pandemie sind dennoch deutlich zu spüren – „ganz besonders bei der Personalsuche“, wie Robert Amos, Geschäftsführender Gesellschafter beim Lehners Wirtshaus in Rastatt, auf BT-Nachfrage berichtet. Wegen der Pandemie habe er einige Mitarbeiter verloren.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.