Infizierte Person im Europa Park

Rust (red) – Menschen, die am Montag, 10. August im Europa-Park waren, sollten laut dem Gesundheitsamt Ortenaukreis auf mögliche Symptome achten und sich gegebenenfalls an ihren Hausarzt wenden.

Infizierte Person im Europa Park

Die an Covid-19 erkrankte und wahrscheinlich ansteckende Person aus dem Raum Esslingen hat im Themenbereich Holland gegessen. Symbolfoto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archiv

Das Gesundheitsamt Ortenaukreis und der Europa-Park in Rust informieren, dass sich am Montag, 10. August, eine an Covid-19 erkrankte und wahrscheinlich ansteckende Person zwischen 9.30 Uhr und 16 Uhr im Europa-Park aufgehalten hat. Zwischen 13 Uhr und 13.30 Uhr hat die betreffende Person im Restaurant Bamboe Baai (Themenbereich Holland) gegessen. Die für Restaurants üblichen Hygienevorschriften seien eingehalten worden.

Alle Personen, die online ein Europa-Park-Ticket für den 10. August 2020 erworben haben, seien per Mail vom Europa-Park benachrichtigt und darum gebeten worden, auf mögliche Symptome zu achten und sich gegebenenfalls an ihren Hausarzt zu wenden. Das Gesundheitsamt bittet vorsorglich alle Personen, die sich an diesem Tag im angegebenen Zeitraum im Europa-Park befunden haben, bis einschließlich 24. August den eigenen Gesundheitszustand wachsam zu verfolgen. Wer an diesem Tag im Park war, könne regulär seine Arbeitsstelle aufsuchen, Kinder dürfen in den Kindergarten gehen. Bis zum 24. August sollte jedoch vorsorglich die Zahl der Kontaktpersonen möglichst gering gehalten werden.