Im Technoseum kurbelnd und strampelnd „Energie erleben“

Mannheim (fde) – Strom kommt heute wie selbstverständlich aus der Steckdose. Die neue Schau „Energie erleben“ im Technoseum Mannheim zeigt anhand von Mitmachstationen, wie groß der Aufwand dafür ist.

Mit dem Einsatz von Muskelkraft soll an dieser Station Viertelliter Wasser erhitzt werden. Foto: Luginsland/Technoseum

© pr

Mit dem Einsatz von Muskelkraft soll an dieser Station Viertelliter Wasser erhitzt werden. Foto: Luginsland/Technoseum

Von Dennis Fettig

Die Aufgabe klingt denkbar einfach: Auf ein Fahrrad setzen, in die Pedale treten und mit der erzeugten Energie in 90 Sekunden einen Viertelliter Wasser zum Kochen bringen. Mit diesem Ziel vor Augen wird enthusiastisch losgestrampelt – das sollte doch zu schaffen sein. Aber schon wenig Pedalumdrehungen später verrät ein Blick auf das Display an der Wand, dass weitaus mehr Leistung nötig ist, als man mit reiner Muskelkraft leisten kann. „Wir haben das Gefühl verloren, wie viel Aufwand nötig ist, um Energie zu erzeugen“, erklärt Marit Teerling.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juli 2020, 13:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 10sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen