Inzidenz in Baden-Baden bei 99,7

Baden-Baden (fk) – Der Sieben-Tages-Inzidenzwert im Stadtkreis Baden-Baden steigt weiter, auf 99,7. Aber woran liegt das? Wir machen eine Rechnung auf.

Blick in die Baden-Badener Innenstadt: Noch vor ein paar Tagen hatte der Stadtkreis eine Sieben-Tage-Inzidenz von 43,5. Am Dienstag lag die Inzidenz bei 99,7. Foto: Konstantin Stoll/BT

© kos

Blick in die Baden-Badener Innenstadt: Noch vor ein paar Tagen hatte der Stadtkreis eine Sieben-Tage-Inzidenz von 43,5. Am Dienstag lag die Inzidenz bei 99,7. Foto: Konstantin Stoll/BT

Von BT-Redakteur Florian Krekel

Tief saß am Dienstagabend der Schock allerorten in Baden-Baden. Das Landesgesundheitsamt vermeldete für den Stadtkreis einen Inzidenzwert von 99,7. Weitere Öffnungsschritte sind damit dahin und es droht sogar die erneute Bundesnotbremse. Doch woran liegt das? Das BT hat zusammen mit dem Rastatter Landratsamt nachgerechnet.
Beruft man sich auf die Zahlen des Landesgesundheitsamtes, gab es in den vergangenen sieben Tagen 55 Neuinfektionen im Stadtkreis – auf 100.000 Einwohner gerechnet ergibt das die genannte Sieben-Tage-Inzidenz. Aber die Rechnung birgt auch einen Lichtblick. Denn, der erste Zeitraum innerhalb der rechnerisch relevanten sieben Tage – vom 25. auf den 26. Mai – verzeichnete 18 Neuinfektionen und somit sehr viele. Gibt es am Mittwoch im Stadtkreis Baden-Baden weniger als 18 Neuinfektionen, sinkt der Inzidenzwert wieder.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.