Hochsprung-Meeting: Schwedin Kinsey siegt

Bühl (moe) – Nach einem Jahr coronabedingter Zwangspause fand am Freitagabend wieder das traditionelle Hochsprung-Meeting in Bühl statt: Vor 300 Zuschauern triumphierte die Schwedin Kinsey.

Dance-Musik und Spiegelsonnenbrille: Mit schwedischer Coolness schlängelt sich Siegerin Erika Kinsey über die Latte. Foto: Frank Seiter

© toto

Dance-Musik und Spiegelsonnenbrille: Mit schwedischer Coolness schlängelt sich Siegerin Erika Kinsey über die Latte. Foto: Frank Seiter

Von BT-Redakteur Moritz Hirn

Erika Kinsey kannte jede Textzeile. Kein Wunder, dienen die schmissigen Lieder, zu denen Hochspringerinnen bisweilen abheben, nicht nur als Motivationsschub für extra Zentimeter bei der Höhenjagd, sie sind für die Athletinnen in den meisten Fällen ein lieb gewonnenes Ritual, das Sicherheit gibt. Was das Hochsprung-Meeting gestern in Bühl anbelangte, war die Leistung der Schwedin und der Titel ihres Sprung-Songs weitgehend deckungsgleich, nämlich: „Amazing“. Zur Dance-Hymne von Danny Saucedo sicherte sich die 33-Jährige, wie schon 2017, mit übersprungenen 1,92 Meter den Sieg im Jahnstadion.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juni 2021, 22:24 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 01sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen