Herz und Hirn: Mick Schumachers nächster F1-Wimpernschlag

Imola (dpa) – Mick Schumacher gibt Gas. Die Lernkurve ist steil. Ein Neuling darf in der Formel 1 keine Zeit verlieren. Zu einem Topfahrer zu reifen, ist eine ganz eigene Herausforderung.

Will möglichst schnell möglichst viel in der Formel 1 lernen: Mick Schumacher. Foto: Dan Istitene/Pool Getty Images/AP/dpa

Will möglichst schnell möglichst viel in der Formel 1 lernen: Mick Schumacher. Foto: Dan Istitene/Pool Getty Images/AP/dpa

Von Martin Moravec, dpa

Mit einer blauen Wollmütze auf dem Kopf geriet Mick Schumacher beim Autodromo Enzo e Dino Ferrari ins Schwärmen. Also jenem Kurs im kühlen Imola, mit dem auch seinen Vater Michael eine besondere Formel-1-Beziehung verband.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
15. April 2021, 13:45 Uhr
Aktualisiert:
15. April 2021, 17:49 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen