Alle Artikel zum Thema: Herrenwies

Herrenwies

Forbach (mhr) – An der Alten Kirche Herrenwies wurden Infotafeln mit kulturgeschichtlichem Inhalt vorgestellt. Ermöglicht wurde das Kleinprojekt durch das Förderprogramm Leader.

Forbach (mm) – Auf vorweihnachtliche Atmosphäre mit Glühweinduft, Bratwurst und Geschenkeinkauf muss in diesem Jahr verzichtet werden. Die Weihnachtsmärkte in Forbach und Herrenwies fallen aus.

Forbach (mhr) – Die Sonne blitzt durch das Laub der Bäume, Licht und Schatten wechseln sich ab – wie im realen Leben. Ab und an zwitschern Vögel, selten dringen Geräusche von außerhalb ins Ohr.

Forbach (mm) – Wallfahrten aus dem Murgtal nach Maria Linden in Ottersweier haben eine lange Tradition. Eine Pilgergruppe wird den Weg von Sankt Johannes nach Ottersweier zu Fuß zurücklegen.

Die Vorbereitungen haben begonnen. Der Rossstall wird zum Nationalparkhaus. Foto: Markus Mack
Top

Forbach (mm) – Für den Umbau des Herrenwieser Rossstalls zu einem Nationalparkhaus haben die Vorbereitungen begonnen. Das Gebäude ist von einem Bauzaun umgeben.

Forbach (red) – Das denkmalgeschützte Gebäude des ehemaligen Rossstalls im Ortsteil Herrenwies wird zum Nationalparkhaus. Das Finanzministerium hat die Baufreigabe für den Umbau erteilt.

Forbach (mm) – An einem Friedwald auf Forbacher Gemarkung besteht reges Interesse. Hauptamtsleiterin Margit Karcher berichtet von entsprechenden Anfragen an die Verwaltung.

3-D-Markierungen in der Ortsmitte von Herrenwies sollen helfen, den Verkehrslärm zu reduzieren.  Foto: Margull
Top

Forbach (mm) – Die 3-D-Markierungen in Herrenwies seien grundsätzlich zu begrüßen. „Leider sind die Maßnahmen nicht zu Ende gedacht“, kritisiert der Herrenwieser Klaus-Ferdinand Beyer.

Forbach (uj) – Die Bewohner von Herrenwies sind sauer. Die Mobilfunkversorgung in dem Ortsteil von Forbach brennt ihnen unter den Nägeln. Sie wollen mitreden. Deshalb wenden sie sich an den Gemeinde

Ein Mobilfunkmast  soll helfen, das Funkloch bei Herrenwies zu stopfen. Foto: Jens Büttner/dpa
Top

Forbach (mm) –Das im Forbacher Ortsteil Herrenwies bestehende Funkloch soll gestopft werden. Ein rund 44 Meter hoher Gittermast am Waldrand auf einem gemeindeeigenen Grundstück soll dabei helfen .