„Hauptsache, Papa ist bei der Geburt dabei“

Rastatt/Baden-Baden (for/naf) – Unterschiedliche Regelungen rund um die Entbindung verunsichern derzeit viele werdende Eltern. Eine Frage ist besonders im Fokus: Darf der Vater mit in den Kreißsaal?

Die gemeinsame Zeit ist rar: Nach der Geburt dürfen Väter aufgrund der Corona-Krise in vielen Krankenhäusern nicht lange bei ihren Familien bleiben. Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa

© dpa

Die gemeinsame Zeit ist rar: Nach der Geburt dürfen Väter aufgrund der Corona-Krise in vielen Krankenhäusern nicht lange bei ihren Familien bleiben. Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa

Von Nadine Fissl

Der erste laute Schrei, kleine Beine, die wild strampeln und der Blick einer erschöpften Mutter, die überglücklich ihr Neugeborenes in den Armen hält. Für die meisten Väter ist dieser Moment einer der schönsten in ihrem Leben und mit kaum einem anderen Erlebnis zu vergleichen. Die Corona-Pandemie kann die Vorfreude allerdings trüben. Viele werdende Eltern sind unsicher, wie die Geburt unter diesen außergewöhnlichen Umständen ablaufen wird. Eine Frage steht dabei ganz besonders im Fokus: Darf der Vater mit in den Kreißsaal?

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.