Handel profitiert von Öffnungsschritten

Stuttgart (bjhw) – Weil die Lage auf den Intensivstationen stabil ist, hat sich die Landesregierung zu Öffnungsschritten entschlossen. Besonders profitiert der Einzelhandel, weil die 3G-Regel fällt.

Neu in der Alarmstufe I: Für den Handel gilt ab sofort die 3G-Pflicht nicht mehr. Foto: Harald Tittel/dpa

© dpa

Neu in der Alarmstufe I: Für den Handel gilt ab sofort die 3G-Pflicht nicht mehr. Foto: Harald Tittel/dpa

Von BT-Korrespondentin Brigitte J. Henkel-Waidhofer

Weil sich die Zahl der Covid-Infizierten auf den Intensivstationen in Baden-Württemberg anhaltend unter 300 eingependelt hat, gibt es die Erleichterungen – darunter der sofortige Wegfall der 3G-Regel im Einzelhandel. Discos und Clubs bleiben dagegen weiter geschlossen, Messen und Ausstellungen verboten, Ungeimpfte in der Gastronomie außen vor. Mehr Besucher dürfen aber zu Großveranstaltungen im Freien und in geschlossenen Räumen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.