Handballer Torsten Anselm trainiert mit U16 des DHB

Muggensturm (moe) – Während seine Teamkollegen derzeit coronabedingt zum Zuschauen verdammt sind, schwitzt der Muggensturmer Handballer Torsten Anselm für die große Karriere: Beim Lehrgang des DHB.

Gewitzter Spielgestalter mit einem Faible für Sprungwürfe: „Er hat das Spiel verstanden“, sagt Trainer Alexander Bossert über seinen Strippenzieher Torsten Anselm (links). Foto: Beate Lupus/SGPE

© pr

Gewitzter Spielgestalter mit einem Faible für Sprungwürfe: „Er hat das Spiel verstanden“, sagt Trainer Alexander Bossert über seinen Strippenzieher Torsten Anselm (links). Foto: Beate Lupus/SGPE

Von Moritz Hirn

Torsten Anselm hat ordentlich Bumms im rechten Arm. Als Handballer, vor allem einer, der wie der 16-Jährige im zentralen oder linken Rückraum unterwegs ist, ist das kein ganz unwichtiges Attribut. Am vergangenen Freitag jedoch hat der Muggensturmer seine Muskelkraft fachfremd, aber ebenso gewinnbringend eingesetzt: Beim Holzhacken. Zusammen mit Bruder Tobias und Papa Günter war der Youngster gerade dabei, die Holzvorräte für den elterlichen Kamin aufzustocken, als das Telefon klingelte. Anselm rechter Arm wurde andernorts gebraucht: Beim Lehrgang der U-16-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbunds (DHB) in Frankfurt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
4. November 2020, 06:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen