Handball: Rebland-SG optimistisch ins Rückspiel

Baden-Baden/Bühl (moe) – Die Handballerinnen der SG Steinbach/Kappelwindeck gehen optimistisch in Achtelfinal-Rückspiel um die A-Jugend-DM gegen den HTV Hemer. Man will es „krachen lassen“.

Einer der Lichtblicke im Achtelfinal-Hinspiel: Youngster Helena Bertele (am Ball). Foto: Marco Schreiber/SGSK/Archiv

Einer der Lichtblicke im Achtelfinal-Hinspiel: Youngster Helena Bertele (am Ball). Foto: Marco Schreiber/SGSK/Archiv

Von BT-Redakteur Moritz Hirn

Selbsterkenntnis ist bekanntlich der erste Schritt zur Besserung. Die persönliche Reflexion, die kritische Analyse der eigenen Leistung setzte bei den Handballerinnen der SG Steinbach/Kappelwindeck bereits kurz nach dem knapp verloren Achtelfinal-Hinspiel um die deutsche A-Jugend-Meisterschaft beim HTV Hemer am vergangenen Samstag ein. Nämlich auf der langen Busfahrt zurück aus dem Sauerland Richtung Mittelbaden. „Sehr selbstkritisch“ seien seine Spielerinnen gewesen, berichtet Arnold Manz. Für den Trainer, vor allem aber auch für seine Mädels war klar: „Das war nix!“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Mai 2021, 12:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen