Grenke: Keine Hinweise auf Geldwäsche

Baden-Baden (vo) – Aufatmen bei Grenke: Der Vorwurf der Geldwäsche scheint ausgeräumt. Allerdings übt die von der Bafin eingesetzte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Mazars auch Kritik.

Bleibt weiter im Fokus: Der Baden-Badener Leasingspezialist Grenke. Foto: Uli Deck/dpa/Archiv

© dpa

Bleibt weiter im Fokus: Der Baden-Badener Leasingspezialist Grenke. Foto: Uli Deck/dpa/Archiv

Von BT-Redakteur Jürgen Volz

Der Vorwurf der Geldwäsche scheint ausgeräumt. Die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) eingesetzte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Mazars habe ihn nicht bestätigt, teilte das Unternehmen mit. Gleichwohl enthält der Mazars-Bericht eine Reihe von nicht unerheblichen Kritikpunkten.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2021, 16:04 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen