Gegen Corona-Zwei-Klassen-Gesellschaft

Stuttgart (bjhw) – Der Landesbeauftragte für Datenschutz verlangt, schon jetzt im Winter die Corona-Herausforderungen in den Blick zu nehmen, die im nächsten Sommer auf die Gesellschaft zukommen.

Stefan Brink, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Baden-Württemberg. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

© dpa

Stefan Brink, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Baden-Württemberg. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Von Brigitte Henkel-Waidhofer

Gerade weil im aktuellen Lockdown viel diskutiert wird über tatsächliche und angebliche Versäumnisse in der Pandemiebekämpfung im vergangenen Sommer, drehen Fachleute den Spieß herum. Der Landesbeauftragte für den Datenschutz, Stefan Brink verlangt, schon jetzt im Winter die Herausforderungen in den Blick zu nehmen, die im nächsten Sommer auf die Gesellschaft zukommen. Robert Müller-Török, Professor an der Ludwigsburger Verwaltungshochschule, hält es für vordringlich, sich mit einem fälschungssicheren und international gültigen Impfnachweis zu befassen: „Wer darüber erst nachdenkt, wenn zehn Monate geimpft ist, hat geschlafen.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.