Galopp: Kujath will wieder aufs Podest

Iffezheim (mhä) – Der Galoppsport ist das Hobby schlechthin für Trainer Wilfried Kujath. Nur aus Spaß ist er aber nicht unterwegs, der Routinier will dieses Jahr wieder zurück aufs Podest.

Gute Ansätze: Wilfried Kujath mit seinem Schützling Visonary Dreamer. Foto: Michael Hähn

© mhä

Gute Ansätze: Wilfried Kujath mit seinem Schützling Visonary Dreamer. Foto: Michael Hähn

Von Michael Hähn

Im Jahr 2012 trat in Deutschland die Rente mit 67 in Kraft. Wilfried Kujath, Jahrgang 1953, könnte sich also längst zur Ruhe setzen, doch ein Leben ohne das morgendliche Training ist kaum vorstellbar. „Ich bin zwar Rentner, habe aber kein anderes Hobby“, sagt der gebürtige Frankfurter. „Ich habe diesen Job mein Leben lang ausgeübt und werde weitermachen, so lange es mir Spaß bereitet und ich gesund bleibe.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
12. April 2021, 16:07 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen