Alle Artikel zum Thema: Fußball

Fußball
„Teilweise haben wir noch zu oft die Bälle lang geschlagen“: KSC-Trainer Christian Eichner (Mitte). Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (ruf) – Der Urlaub ist Geschichte, ab Sonntag schwitzen die Profis des Karlsruher SC wieder um die Wette. Trainer Eichner bittet um 10 Uhr zur ersten Trainingseinheit – vor 500 Zuschauern.

Eine besondere Form gemeinsamen Fußballguckens bieten die Veranstalter des Iffezheimer Kultursommers. Foto: Frank Vetter
Top

Iffezheim (fuv) – Kultur und Fußball gucken, das passt gerade im Renndorf – beim ersten Iffezheimer Kultursommer auf dem Gelände des FV Iffezheim.

Im Freien, weitläufig, genug Platz für Abstand: Das Gaggenauer Traischbachstadion. Foto: Lukas Gangl/Archiv
Top

Gaggenau (rap) – Aufgrund der Corona-Pandemie greift Plan B: Der Bezirkstag des Fußballbezirks Baden-Baden findet am 10. Juli im weitläufigen Gaggenauer Traischbachstadion statt.

Schuss ins Viertelfinale? Kapitän Nicola Leberer und sein SVO haben die nächste Runde im Visier. Foto: Frank Seiter
Top

Baden-Baden/Achern (moe) – Lange 228 Tage saßen die Fußballer des SV Oberachern wettbewerbstechnisch auf dem Trockenen, im Verbandspokal steht nun am Sonntag der ersehnte Neustart an.

Alexander Fischinger hat in kurzer Zeit eine verschworene Einheit geformt. Foto: Heiko Borscheid
Top

Sand (mi) – Was für eine Bilanz: Vier Spiele, zehn Punkte: Dank Interimstrainer Alexander Fischinger hat Frauen-Bundesligist SC Sand den Klassenerhalt doch noch geschafft.

Action im Strafraum: Christian Dusch hofft, dass die Saison 2021/22 ohne Verspätung starten kann. Foto: Frank Seiter
Top

Baden-Baden (rap) – Die Fallzahlen sinken, die Inzidenzen gehen runter: Christian Dusch, Vizepräsident des Südbadischen Fußballverbands, hofft, dass die Saison 2021/22 planmäßig starten kann.

Philip Heise, Robin Bormuth und Babacar Guèye (von links) bejubeln das 1:0 für den KSC. Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (ket) – Sportchef Oliver Kreuzer plant für die kommende Saison in der zweiten Bundesliga mit fünf, sechs Neuzugängen beim KSC. Offen ist auch, wie es mit Torjäger Hofmann weitergeht.

„Die Mannschaft nimmt die Dinge, die wir Trainer ihr mit auf den Weg geben, an und versucht sie umzusetzen“: KSC-Trainer Christian Eichner. Foto: Daniel Karmann/dpa
Top

Baden-Baden (ket) Der Karlsruher SC steht einen Spieltag vor Saisonende mit 49 Punkten auf Platz sieben der 2. Fußball-Bundesliga. KSC-Trainer Christian Eichner analysiert die Spielzeit im Interview.

Erfolgreicher Feuerwehrmann: Trainer Jörg Berger (links), hier mit Eintracht-Torwart Oka Nikolov und Ralf Weber, rettet Frankfurt 1999 in einem denkwürdigen Abstiegsdrama. Foto: Arne Dedert/dpa
Top

Baden-Baden (rap) – Der Fußball schreibt die besten Geschichten – und dramatische Bundesliga-Abstiegskrimis: 1999 versank Nürnberg im Abgrund, 1999 Andreas Brehme in den Armen von Rudi Völler.

Karlsruhe (BT) – Der Kader für die kommende Saison nimmt beim Karlsruher SC allmählich Kontur an: Nachdem am Sonntag ein Quartett verabschiedet wurde, verlässt auch Leihspieler Wimmer den KSC.

Nicht zu stoppen: KSC-Torjäger Philipp Hofmann (rechts) setzt sich im Zweikampf durch und trifft zum 2:1. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (rap) – Zweitligist Karlsruher SC hat den Aufstiegsanwärter Kiel mit 3:2 bezwungen und erstmals seit neun Spielen wieder gewonnen. Malik Batmaz und Doppelpacker Hofmann trafen für den KSC.

Baden-Baden/Freiburg (moe) – Robert Lewandowski hat Bundesliga-Geschichte geschrieben. Beim 2:2 beim SC Freiburg erzielte der Bayern-Stürmer den 40. Saisontreffer und egalisierte einen Uraltrekord.

Dekoration für das richtige Wohnzimmer: Nurdogan Gür mit der BT-Torjägerkanone. Foto: Frank Vetter
Top

Gaggenau (rap) – Nurdogan Gür vom VFB Gaggenau hat eine bärenstarke Saison 2019/20 hingelegt – und mit 34 Treffern souverän die BT-Torjägerkanone gewonnen. Nun soll es die Titelverteidigung sein.

Karlsruhe (fal) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat mit dem 2:2 bei Greuther Fürth die Aufstiegshoffnungen der Gastgeber erheblich gedämpft.

Geschichten, die sich über das Wechselspiel zwischen Fan, Mannschaft und Verein mit der Zeit mythologisieren: Auch Lars Rickens (links) Lupfer im Champions-League-Finale 1997 thematisiert Lucas Vogelsang in seinem Buch. Foto: Achim Scheidemann/dpa
Top

Baden-Baden (rap) – Der Schriftsteller Lucas Vogelsang ist Fußballfan durch und durch. Im Interview spricht er über sein neues Buch, Kindheitserinnerungen der 90er-Jahre und was für ihn Heimat ist.

Hier ist Konzentration gefordert: Das vermeintlich einfache Putten ist oft viel schwerer als erwartet. Foto: Marvin Lauser/Archiv
Top

Neuried (marv) – Die Trendsportart Fußballgolf kann man, da sie im Freien gespielt wird, trotz Pandemie spielen. Die Gruppen sind kleiner als sonst und bei Erwachsenen aus maximal zwei Haushalten.

„Wie es fällt, wann es fällt – brutal“: KSC-Coach Christian Eichner über den späten 2:3-Gegentreffer am Montagabend in Düsseldorf. Foto: Edith Geuppert/GES
Top

Karlsruhe (fal) – Christian Eichner war auch am Tag nach der 2:3-Niederlage bei Fortuna Düsseldorf verstimmt. Vor allem mit der Art und Weise der Gegentore war der KSC-Trainer nicht einverstanden.

Verladen: Dawid Kownacki (rechts) schickt KSC-Keeper Marius Gersbeck ins falsche Eck. Foto: Roland Weihrauch/dpa
Top

Düsseldorf (fal) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat erstmals nach seiner Corona-Pause verloren: Die Eichner-Elf musste sich am Montagabend gegen Fortuna Düsseldorf 2:3 geschlagen geben.

Nach seiner Verletzungspause am Donnerstag in Hamburg ist Philipp Hofmann (vorne) am Montagabend in Düsseldorf wieder mit von der Partie. Foto: Marvin Ibo Güngör/GES
Top

Karlsruhe (ruf) – Für den Karlsruher SC geht es derzeit Schlag auf Schlag. Nach der Partie beim HSV am Donnerstag ist die Eichner-Elf am Montag bei Fortuna Düsseldorf gefordert – wieder mit Hofmann.

Rein damit: KSC-Routinier Daniel Gordon (Zweiter von links) trifft zum 1:1-Endstand. Foto: Marvin Ibo Güngör/GES
Top

Hamburg (ruf) – Zahlreiche Ausfälle, drittes Spiel in einer Woche – und dennoch kehrt der Fußball-Zweitligist Karlsruher SC mit einem Punkt im Gepäck aus Hamburg ins Badische zurück.

KSC-Offensivspieler Kyoung-Rok Choi (links) hat seinen Vertrag bis 2023 verlängert. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (BT/lsw) – Offensivspieler Kyoung-Rok Choi hat seinen Vertrag beim Karlsruher SC bis 2023 verlängert. Der 26-jährige Südkoreaner ist 2018 vom FC St. Pauli in den Wildpark gewechselt.

Das nächste Talent aus dem KSC-Nachwuchsleistungszentrum: Dejan Galjen schnupperte gegen Erzgebirge Aue erstmals Profiluft. Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (ket) – Bereits nach dem zweiten Spiel seit dem Ende der Quarantäezeit muss KSC-Trainer Eichner vor dem Spiel gegen den Hamburger SV Bastelarbeit leisten: Hofmann, Choi und Heise fallen aus

Abgekämpft: Marvin Wanitzek (links) und Jerôme Gondorf nach dem 0:0 am Montagabend gegen Erzgebirge Aue. Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (ket) – Der Heimfluch des Karlsruher SC in Liga zwei hält weiter an: Am Montagabend kam die Eichner-Elf im zweiten Spiel nach der Quarantäne gegen Erzgebirge Aue nur zu einem 0:0.

Verpasst wegen eines dicken Sprunggelenks die Begegnung gegen Erzgebirge Aue: KSC-Mittelfeldspieler Marc Lorenz (vorne). Foto: Markus Gilliar/GES
Top

Karlsruhe (rap) – Nach dem 2:2 am Freitagabend gegen die Würzburger Kickers geht es für den Karlsruher SC in Liga zwei Schlag auf Schlag. Am Montagabend ist der KSC gegen Erzgebirge Aue gefordert.

Enttäuscht: KSC-Keeper Marius Gersbeck nach seinem Lapsus in der Nachspielzeit. Foto: Markus Gilliar/GES
Top

Karlsruhe (rap) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat einen Start nach Maß nach der Quarantäne nur um Sekunden verpasst. Die Eichner-Elf spielte am Freitagabend 2:2 gegen die Würzburger Kickers.

Der KSC kann nun doch den Gegner aus Würzburg im Wildpark empfangen. Symbolfoo: Uwe Anspach/dpa
Top

Würzburg (dpa) - Nach zwei positiven Corona-Tests bei den Würzburger Kickers kann das Zweitligaspiel am heutigen Freitag beim KSC stattfinden. Alle PCR-Tests der Würzburger waren nun negativ.

„Das haben wir überhaupt nicht im Kopf“: Jerôme Gondorf (rechts) über die Torlos-Serie im Wildpark. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (rap) – Nachdem zwei Spieler der Würzburger Kickers positiv auf Corona getestet wurden, ist es unklar, ob die Partie am Freitag zwischen dem KSC und den Franken stattfinden kann.

„Wir versuchen, aus einem ausgeruhten Zustand unsere Vorteile zu ziehen und die drei Punkte in Karlsruhe zu lassen“: KSC-Trainer Christian Eichner über die Partie am Freitag gegen die Würzburger Kickers. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (ket) – Die vergangenen 14 Tage verbrachte der Karlsruher SC nach einigen Corona-Fällen in Quarantäne. Trainer Christian Eichner gibt Auskunft über diese Zeit – und die Folgen.

Achern (rap) – Wie es mit der Saison in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg weitergeht, steht noch aus. Die Verbandspokalspiele sollen dagegen stattfinden. Mit dabei ist auch der SV Oberachern.

Die Begegnung des KSC beim Hamburger SV findet nun am Donnerstag, 29. April, statt. Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (ruf) – Erst setzte die DFL am Donnerstagmorgen auch die Partie des KSC beim HSV coronabedingt ab. Stunden später standen dann bereits die Termine für die drei ausgefallenen Spiele fest.

Auch die Leihgabe vom Hamburger SV, Xavier Amaechi (rechts), hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (moe/lsw) – Das Coronavirus hat den Karlsruher SC weiter fest im Würgegriff. Am Mittwochabend wurde bekannt, dass sich zwei weitere Profis, Xavier Amaechi und Paul Löhr, infiziert haben.

Große Geste oder doch nur Schmierenkomödie? Die ZDF-Doku beleuchtet, dass Dietmar Hopp (links) und Karl-Heinz Rummenigge schon im Vorfeld über die Protestaktion der Ultras Bescheid wussten. Foto: Revierfoto/dpa
Top

Baden-Baden (rap) – Der Konflikt zwischen TSG-Mäzen Dietmar Hopp und der Ultraszene schwelt schon lange. Nach der ZDF-Dokumentation wird der Zwist weiter eskalieren.

Im Freien, weitläufig und dennoch teilweise überdacht: Das altehrwürdige Gaggenauer Traischbachstadion. Foto: Lukas Gangl
Top

Baden-Baden (moe) – In einer Videokonferenz hat der Fußballbezirk Baden-Baden erste Eckpunkte für die Saison 2021/22 bekannt gegeben. Die Planungen laufen allerdings unter Vorbehalt.

Karlsruhe (ket) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat sich zu den Vorwürfen geäußert, gegen die Hygienekonzepte verstoßen zu haben. Der KSC schickte am Freitag ein ganzes Dossier an die DFL.

Die Luft ist raus: Der SBFV hat am Freitagabend die Annullierung der bisher pausierenden Runde bekannt gegeben. Foto: Frank Seiter
Top

Baden-Baden (rap) – Nun herrscht Gewissheit: Der SBFV hat am Freitagabend aufgrund der Corona-Pandemie die Saison 2020/21 abgebrochen und annulliert. Damit wird es keine Auf- und Absteiger geben.

„Gott sei Dank haben sie schon 42 Punkte“: Dynamo-Trainer Markus Kauczinski freut sich, dass der KSC trotz Quarantäne eine sorgenfreie Runde spielen kann. Foto: Robert Michael/dpa
Top

Dresden (ruf) – „Jetzt wird es heftig“ – Markus Kauczinski weiß genau, in welcher Lage der Karlsruher SC aktuell steckt. Der ehemalige KSC-Coach hat es mit Dresden schließlich selbst erlebt.

Am Donnerstag hat die DFL nun offiziell die KSC-Spiele gegen Düsseldorf und Erzgebirge Aue abgesetzt. Wann die Partien nachgeholt werden, ist noch offen. Foto: Markus Gilliar/GES
Top

Karlsruhe (moe) – Nachdem sich der Karlsruher SC nach dem dritten Corona-Fall in Quarantäne begeben musste, sieht sich der Verein Vorwürfen ausgesetzt, gegen das Hygienekonzept verstoßen zu haben.

„Jetzt, bei zwei Wochen Quarantäne, wird es wohl eher ein körperliches Problem“: KSC-Coach Christian Eichner. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (ket) – Der Karlsruher SC befindet sich nach dem dritten Corona-Fall binnen einer Woche in häuslicher Quarantäne. KSC-Trainer Eichner spricht über die möglichen Folgen der Isolation.

Quarantäne statt Spielbetrieb heißt es in den nächsten 14 Tagen für die Profi-Mannschaft des Karlsruher SC. Foto: Helge Prang/GES
Top

Karlsruhe (rap) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC muss den nächsten Corona-Schock verdauen: Am Dienstagabend meldete der KSC den dritten positiven Spieler binnen einer Woche – mit bitteren Folgen.

Stoppschild im Taschenformat: Die Rote feiert heute 50. Geburtstag. Foto: Frank May/dpa).
Top

Baden-Baden (moe) – Sie ist gehasst und gefürchtet, jeder kennt sie, aber keiner will sie haben: Mit der Roten Karte werden im Fußball grobe Unsportlichkeiten geahndet. Am Samstag wird sie 50.

Vielerorts – unter anderem in Südbaden – hängen die Fußballclubs noch in der Luft. Foto: Frank Seiter
Top

Baden-Baden (moe) – Der Südbadische Fußballverband hat noch nicht offiziell verkündet, ob die Saison endgültig abgebrochen wird. Andere Landesverbände sind bereits weiter, wieder andere hoffen noch.