Alle Artikel zum Thema: Freiheitsstrafen

Freiheitsstrafen
Wer sich einen Nachweis über eine angeblich erfolgte Corona-Impfung kauft, kann dafür ins Gefängnis kommen.Foto: Sven Hoppe/dpa
Top

Stuttgart/Offenburg (nad) – Den Corona-Impfnachweis gekauft: Besitzer und Verkäufer von illegalen Fälschungen erwarten mit einer kürzlich beschlossenen Gesetzesänderung härtere Strafen – auch Haft.

Drogeriemärkte und Lebensmitteldiscounter der Region waren Ziele der beiden Verurteilten. Foto: Felix Kästle/dpa
Top

Baden-Baden (up) – Bewährung kam nicht in Betracht: Das Landgericht Baden-Baden hat zwei Männer zu Haftstrafen verurteilt. Sie haben Diebstähle unter anderem in Bühl und Ottersweier begangen.

Drei Familien haben durch den Brand im März vergangenen Jahres ihr Zuhause verloren. Der Schwiegersohn des Angeklagten leidet bis heute unter den Folgen. Foto: Frank Vetter/Archiv
Top

Malsch/Rastatt (yd) – Für fünfeinhalb Jahre muss ein 88-Jähriger aus Malsch ins Gefängnis. Er hatte im März 2020 das Haus seiner Tochter in Brand gesetzt und versucht, seinen Schwiegersohn zu töten.

Freiheitsstrafe. Aber statt ins Gefängnis geht es für den mutmaßlichen Täter in eine Entzugsanstalt.  Symbolfoto: Marcus Führer/dpa
Top

Bühl (nie) – Das Landgericht sieht es als erwiesen an, dass der Verurteilte, sein Opfer einem Gewalt-Martyrium ausgesetzt hat. Der Angeklagte muss aber nicht hinter Gitter, sondern wird eingewiesen.

Rastatt (mo) – Überfall statt Sex-Date: Im April wurde ein 58-jähriger Mann vor dem Rastatter Freibad ausgeraubt. Die beiden Täter wurden nun zu einer Haftstrafe und einer Bewährungsstrafe verurteilt

Das Landgericht Baden-Baden verurteilt den 24-Jährigen zu vier Jahren Freiheitsentzug. Symbolfoto: Denker/Archiv
Top

Baden-Baden (red) – Eine Freiheitsstrafe von vier Jahren sowie die Unterbringung in einer Entziehungseinrichtung hat das Landgericht Baden-Baden am Mittwoch gegen einen 24-jährigen Gaggenauer verhängt.mehr...