Frauenpower im Motoball

Rheinstetten (tm) – Jennifer Wolbert, Schiedsrichterin bei Taifun Mörsch, und die Seelzer Spielerin Mareike Hemmer beweisen: Frauen bereichern den Motoball-Sport

Fester Bestandteil des Seelzer Bundesliga-Kaders: Motoballerin Mareike Hemmer. Foto: Thomas Meiler

© tm

Fester Bestandteil des Seelzer Bundesliga-Kaders: Motoballerin Mareike Hemmer. Foto: Thomas Meiler

Von Thomas Meiler

Außenstehende könnten auf den ersten Blick vielleicht auf die Idee kommen, dass die schnellste Mannschaftssportart der Welt eine reine Männersache ist. Weit gefehlt: Im deutschen Motoball geht es ohne Frauen nicht. Bei Tornado Kierspe, dem MSC Malsch oder in Ubstadt-Weiher bekleiden Frauen das Amt der Vereinsvorsitzenden, und auch in anderen verantwortlichen Positionen ist das weibliche Geschlecht vertreten.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.