Forderung nach besserem Schutz für Saisonarbeiter

Baden-Baden (kie) – Die Initiative Faire Landarbeit äußert Kritik an Arbeitsbedingungen von Erntehelfern und wirft Landwirten einen mangelnden Schutz vor dem Coronavirus vor.

Werden Erntehelfer in deutschen Betrieben ausreichend vor dem Coronavirus geschützt? Darüber gibt es derzeit Auseinandersetzungen. Foto: Andreas Arnold/dpa

© dpa

Werden Erntehelfer in deutschen Betrieben ausreichend vor dem Coronavirus geschützt? Darüber gibt es derzeit Auseinandersetzungen. Foto: Andreas Arnold/dpa

Von BT-Redakteurin Franziska Kiedaisch

Es gleicht einem Paradoxon gegenwärtiger Risikovermeidung: Während das Zuhausebleiben und ein möglichst immobiles Leben – insbesondere im grenzüberschreitenden Bereich – seit über einem Jahr zur Ultima Ratio erklärt wird, sind Saisonarbeitskräfte wie Erntehelfer darauf angewiesen, in andere Länder zu reisen, um dort zu arbeiten. Die hiesigen Landwirte benötigen wiederum die Arbeitnehmer aus dem Ausland – etwa für die Spargelernte.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.