Alle Artikel zum Thema: Filmfestspiele von Berlin

Filmfestspiele von Berlin
Mit Pop-Art-Malerei hat Ulrike Ottinger begonnen, ihre experimentellen Film-Dokumentationen und Spielfilme brachten sie nach Hollywood in die Oscar-Academy.  Foto: Selders/Ulrike Ottinger
Top

Bernau (cl) – Von der Pop-Art zum Avantgardefilm: Die international gefragte Künstlerin Ulrike Ottinger erhält den Hans-Thoma-Preis fürs Lebenswerk. Am Sonntag wird die Konstanzerin in Bernau geehrt.

Louisa Clements KI-Puppen ähneln ihr haargenau und bevölkern die Kunsthalle Gießen.  Foto: Rolf K. Wegst/Kunsthalle Gießen
Top

Baden-Baden (cl) – Die Maschine nach menschlichem Ebenbild beschäftigt zurzeit Literatur, Kino und Kunst. Und Kazuo Ishiguro stellt im Roman „Klara und die Sonne“ die Frage nach echter Menschlichkeit

Fein inszeniertes Gesellschaftsdrama: „Die Saat“ mit Hanno Koffler (vorne) ist in Baden-Baden und Umgebung gedreht worden.  Foto: kurhaus production
Top

Baden-Baden (cl) – Der Baden-Badener Spielfilm „Die Saat“ sei auf der Berlinale mit viel Resonanz gelaufen, sagt Produzent Holthof. Auch im Juni soll er beim Publikumsfestival in Berlin dabei sein.

Gernsbach (kba) – Reichental ist im Oktober erneut filmreif: Die Kurhaus Production aus Baden-Baden dreht in dem malerischen Örtchen „Nachtwald“. Der Streifen soll Anfang 2022 in die Kinos kommen.