Festspielhaus: Ab Herbst bis zu 1.300 Besucher

Baden-Baden (cl) – Mitten in der Theaterpause lässt das Land die Zuschauerbeschränkungen bei den Theatern fallen, abgesehen von den 3-G-Faktoren. Das Festspielhaus plant ab Herbst mit 1.300 Besuchern.

Neue Normalität beim Festspielhaus-Besuch: Kein Gedränge in den Foyers, aber bis Herbst soll deutlich mehr Publikum mit Mund- und Nasenschutz eingelassen werden.  Foto: Andrea Kremper/Festspielhaus

© pr

Neue Normalität beim Festspielhaus-Besuch: Kein Gedränge in den Foyers, aber bis Herbst soll deutlich mehr Publikum mit Mund- und Nasenschutz eingelassen werden. Foto: Andrea Kremper/Festspielhaus

Von BT-Redakteurin Christiane Lenhardt

Mitten in der sommerlichen Theaterpause ist die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg veröffentlicht worden. Wonach die Inzidenz bis Mitte September nicht mehr über Öffnung oder Zuschauerzahl entscheiden soll, sondern nun die 3-G-Faktoren (geimpft, genesen oder negativ-getestet mit Antigentest) relevant sind. Die Theater- und Konzertveranstalter können also nach Angaben des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst ohne fixe Vorgaben planen, was die Zahl der Personen im Publikum betrifft, wenn zusätzlich noch Maske getragen wird.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
17. August 2021, 05:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen