Europa-Park startet Freitag mit Modellprojekt

Rust (naf) – Der Europa-Park in Rust öffnet seine Tore wieder: Als Modellprojekt kann der größte Freizeitpark Deutschlands eine begrenzte Anzahl an Gästen empfangen. Hier die Details zur Eröffnung:

Die Saison kann kommen: Der Europa-Park in Rust ist ab Freitag, 21. Mai, wieder geöffnet. Foto: Europa-Park

© Europa-Park

Die Saison kann kommen: Der Europa-Park in Rust ist ab Freitag, 21. Mai, wieder geöffnet. Foto: Europa-Park

Von BT-Volontärin Nadine Fissl

Nach über einem halben Jahr Stillstand musste zuletzt doch alles ganz schnell gehen. Der Europa-Park in Rust öffnet am Freitag wieder seine Türen für Besucher und ist damit einer der ersten seiner Branche. Begleitet vom Universitätsklinikum Freiburg und in Abstimmung mit den Behörden des Ortenaukreises sowie des Landes startet der größte Freizeitpark Europas mit einem Modellprojekt, das den Betrieb unter Beobachtung und mit umfangreichem Hygienekonzept ermöglicht.
Die landestypisch geschmückten Viertel und laut vorbeirauschenden Bahnen wurden vermisst, das steht für Roland Mack, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Parks, außer Frage. „Kinder haben uns sogar ihr Erspartes geschickt, damit der Europapark überleben kann“, erzählt er beim Live-Stream am Donnerstag zur Wiedereröffnung. Vor rund zwei Wochen kam dann der kurzfristige Startschuss, seither wurde der gesamte Park mithilfe von Nacht- und Wochenendschichten, wie Mack berichtet, wieder komplett hochgefahren. „Die Freude ist groß“ – auch auf Besucherseite.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.