Europa-Park startet am Freitag in Sommersaison

Rust (for) – Das Warten hat ein Ende: Am 29. Mai startet Deutschlands größter Freizeitpark, der Europa-Park, verspätet in seine Sommersaison. Allerdings ist die Eröffnung mit Auflagen verbunden. So gelten im gesamten Park strenge Abstands- und Hygieneregelungen. Auch ein Mund-Nasen-Schutz ist in allen Wartebereichen sowie überdachten Bereichen und in den Fahrattraktionen selbst Pflicht.

Am 29. Mai nehmen die zahlreichen Attraktionen in Deutschlands größtem Freizeitpark wieder Fahrt auf. Foto: Europa-Park

© pr

Am 29. Mai nehmen die zahlreichen Attraktionen in Deutschlands größtem Freizeitpark wieder Fahrt auf. Foto: Europa-Park

Von Janina Fortenbacher

Lautes Kreischen, fröhliches Kinderlachen und das Gebimmel verschiedener Fahrattraktionen – Geräusche, die eigentlich typisch sind für Deutschlands größten Freizeitpark, waren dort in den vergangenen Wochen nicht zu hören. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte der Europa-Park nicht wie erwartet am 28. März in seine Sommersaison starten. „Für mich war das eine ganz schwierige Situation“, sagt Gründer Roland Mack gestern bei einer Online-Pressekonferenz. Ab Freitag will er die Tore des Europaparks nun wieder öffnen – rund zwei Monate später als ursprünglich geplant und mit begrenzter Besucherzahl. Der Schritt zur Wiedereröffnung sei für ihn eine „große Herausforderung“.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Mai 2020, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen