Erste VHS-Kurse im Land starten wieder

Stuttgart/Rastatt (red/for) – Aufgrund einer Rechtsverordnung des Kultusministeriums können Volkshochschulen (VHS) in Baden-Württemberg seit gestern unter Auflagen ihren Präsenzkursbetrieb weitgehend wieder aufnehmen. Die VHS Landkreis Rastatt muss sich allerdings noch gedulden.

Weil vorgeschriebene Abstandsregelungen kleinere Teilnehmergruppen erfordern, entstehen für viele Volkshochschulen höhere Raum- und Honorarkosten. Foto: Gollnow/dpa

© dpa

Weil vorgeschriebene Abstandsregelungen kleinere Teilnehmergruppen erfordern, entstehen für viele Volkshochschulen höhere Raum- und Honorarkosten. Foto: Gollnow/dpa

Von Janina Fortenbacher

Während gestern vielerorts wieder Präsenzkurse der Volkshochschulen starten konnten, müssen sich Kursteilnehmer im Landkreis Rastatt weiterhin mit digitalen Angeboten zufriedengeben. Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung ist die Nutzung schulischer Gebäude für nichtschulische Zwecke nämlich immer noch bis zum 15. Juni untersagt. „Da die Veranstaltungen unserer VHS überwiegend in Schulen stattfinden, fehlen uns durch diese Regelung vorerst noch die Unterrichtsräume“, teilt Helga Braun, stellvertretende Amtsleiterin der VHS, mit.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Mai 2020, 22:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen