Erhöhtes Risiko für Legionellenerkrankung

Rastatt/Stuttgart (for) – Das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg hat zuletzt eine gestiegene Zahl an Legionellenfällen registriert. Auch im Landkreis Rastatt sind Erkrankungen gemeldet worden.

Legionellen sind Bakterien, die durch zerstäubtes oder vernebeltes Wasser übertragen werden, zum Beispiel beim Duschen. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

© dpa

Legionellen sind Bakterien, die durch zerstäubtes oder vernebeltes Wasser übertragen werden, zum Beispiel beim Duschen. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Von BT-Redakteurin Janina Fortenbacher

Bleiben Duschen, Wasserhähne oder Badeanstalten lange Zeit ungenutzt, kann dies das Risiko für Legionellen erhöhen. Die Bakterien werden durch zerstäubtes oder vernebeltes Wasser übertragen. Nach Auskunft des Landesgesundheitsamts (LGA) in Stuttgart ist die Zahl der Legionellenfälle in Baden-Württemberg zuletzt deutlich gestiegen. Auch im Landkreis Rastatt wurden Fälle registriert.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.