Ende einer Ära: Art-Gründer Schrade im BT-Interview

Karlsruhe (cl) – Die Art Karlsruhe will nach der Ära Schrade eine neue Führungsstruktur etablieren, mit einer externen künstlerischen Leitung, erklärte Art-Gründer Ewald Karl Schrade im BT-Interview.

Ein Rokokogarten hat ihn zur Art Karlsruhe inspiriert: Ewald Karl Schrade leitet noch zwei Kunstmessen.  Foto: Art Karlsruhe

© pr

Ein Rokokogarten hat ihn zur Art Karlsruhe inspiriert: Ewald Karl Schrade leitet noch zwei Kunstmessen. Foto: Art Karlsruhe

Von BT-Redakteurin Christiane Lenhardt

Der Galerist Ewald Karl Schrade hat die Art Karlsruhe vor bald 20 Jahren gegründet und maßgeblich geprägt. 2023 will er sich als Kurator der Kunstmesse zurückziehen und sich ganz auf seine Galerien auf Schloss Mochental an der Oberschwäbischen Barockstraße und Karlsruhe konzentrieren – Mitte September wird er 80 Jahre alt. Im Interview mit BT-Redakteurin Christiane Lenhardt spricht Ewald Karl Schrade über sein Erfolgsrezept für die Art Karlsruhe und seine Kunst-Leidenschaft.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
15. August 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 6min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen