Alle Artikel zum Thema: Ekkhart Koch

Ekkhart Koch
Vor dem Amtsgericht Gernsbach muss sich ein heute 62-Jähriger verantworten. Vorgeworfen wird ihm sexuelle Belästigung einer 14-Jährigen. Foto: Ulrich Jahn
Top

Gernsbach (uj) – Ein zum Tatzeitpunkt 61-Jähriger soll als ehrenamtlicher Trainer einer Fußballmannschaft für Mädchen eine 14-Jährige sexuell belästigt haben. Er muss sich vor Gericht verantworten.

Gernsbach (stj) – Zwei junge Männer aus Offenburg wurden wegen eines Einbruchs in die Brückenmühle zu Geldstrafen verurteilt: Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung konnte man ihnen nachweisen.

Gernsbach (stj) – Das Amtsgericht Gernsbach hat einen 22-Jährigen nach einem rücksichtslosen Fluchtversuch mit seinem Mercedes durch die Gaggenauer Innenstadt zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Gernsbach (stj) – Ohne Führerschein wäre ein 37-jähriger Weisenbacher fast zurück ins Gefängnis gefahren. Er kam noch mal mit einer Bewährungsstrafe davon.

Gernsbach (stj) – In einem Strafprozess vor dem Amtsgericht Gernsbach konnte einem angeklagten Hobby-Tierhalter aus dem Murgtal kein Verstoß gegen Tierschutzgesetz nachgewiesen werden.

Schafe werden im Murgtal auch von einer Reihe von Hobby-Schäfern gehalten. Symbolfoto: Thomas Senger
Top

Gernsbach (tom) – Wie sind acht erwachsene Schafe zu Tode gekommen? Das Amtsgericht Gernsbach befasst sich mit widersprüchlichen Aussagen eines Hobby-Tierhalters zu einer möglichen Straftat.

Gernsbach (stj) – Mit einem Freispruch endete am Dienstag ein Strafverfahren vor dem Amtsgericht, bei dem sich ein 27-Jähriger aus Gernsbach wegen versuchter Nötigung zu verantworten hatte.

Gernsbach (stj) – Ein 54-Jähriger aus Gaggenau musste sich am Dienstag wegen Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt vor Gericht verantworten. Er kam mit einer Geldauflage davon.

Vor dem Gernsbacher Amtsgericht muss sich ein 67-Jähriger wegen versuchten Subventionsbetrugs verantworten. Foto: Ulrich Jahn
Top

Gernsbach (uj) – Nicht jeder kommt in den Genuss von Corona-Geldern. Deutlich wurde dies am Dienstag in einer Verhandlung vor dem Amtsgericht Gernsbach. Verantworten musste sich ein 67-Jähriger.

Gernsbach (stj) – Ein bibelfester 33-Jähriger sieht sich vor dem Amtsgericht als Opfer, wird aber trotzdem wegen Beleidigung und Bedrohung verurteilt.mehr...

Gernsbach (stj) – Weil ein 20-Jähriger Marihuana konsumiert und verkauft haben soll, hat ihn das Amtsgericht Gernsbach zu einer Geldstrafe verurteilt.

Immer wieder kommt es in der lang gezogenen Kurve hinter dem „Ochsen“ zu brenzligen Situationen – vor allem, weil Autos am Straßenrand parken. Foto: BT-Archiv
Top

Gernsbach (stj) – Eine Verhandlung am Amtsgericht wegen Unfallflucht hat am Dienstag ein Schlaglicht auf die problematische Situation an der B 462 in der Ortsdurchfahrt Hilpertsau geworfen.

Gernsbach (ham) – Ein 82-jähriger Dieb wollte seine Geldstrafe senken lassen – doch er erschien nicht vor dem Amtsgericht Gernsbach. Nach diesem Eigentor erhöhen sich seine Kosten zusätzlich.

Gernsbach (ham) – Auf ein Urteil über einen Gernsbacher hat das Amtsgericht verzichtet – weil in seiner WG 100 Gramm Marihuana zirkulierten. Wegen der Menge ist es ein Fall fürs Jugendschöffengericht

Gernsbach (ham) – Ein Gernsbacher hat sich das frisierte Kleinkraftrad eines Bekannten ausgeliehen und in Scheuern einen Unfall verursacht – danach flüchtete er und wurde heute wegen Unfallflucht auf

Gernsbach (ham) – Ein Rentner hat Einspruch gegen einen Strafbefehl über 500 Euro eingelegt. Dieser schien ihm für seinen kleinen Diebstahl „viel zu hoch“. Letztlich zog der 77-Jährige jedoch seinen Einspruch

Gernsbach (ham) – Ein angeklagter Tanklastfahrer hat das Amtsgericht Gernsbach zufrieden verlassen. Auf der nahen B462 soll er im August 2019 einen Autofahrer genötigt und bedrängt haben. Die Verhandlung

Gernsbach (stj) – Ein Dealer aus dem Murgtal musste sich am Dienstag vor dem Amtsgericht Gernsbach verantworten. Dort bekam er eine Geldstrafe. Bei dieser wird es aber nicht bleiben. Ein weiteres Verfahrenmehr...

Gernsbach/Loffenau (ham) – Ein polnischer Sattelzug-Fahrer hat im Oktober 2019 in Loffenau ein Auto demoliert. Dass der 47-Jährige die Kollision nicht bemerkte und deshalb weiterfuhr, nahm ihm die Staatsanwaltschaft