Wildwuchs statt Übersichtlichkeit bei Verordnungen

Stuttgart (bjhw) – Der Corona-Lenkungskreis hat weitere Beschlüsse für Baden-Württemberg gefasst und sieben Bereiche neu geordnet.

Für Singen und Musizieren mit Blasinstrumenten gilt der Zwei-Meter-Mindestabstand künftig „als maßgebliches Kriterium“, so Kultusministerin Susanne Eisenmann. Foto: Fischer/dpa

© dpa

Für Singen und Musizieren mit Blasinstrumenten gilt der Zwei-Meter-Mindestabstand künftig „als maßgebliches Kriterium“, so Kultusministerin Susanne Eisenmann. Foto: Fischer/dpa

Von Brigitte Henkel-Waidhofer

Erst am vergangenen Dienstag hatte Landes-Justizminister Guido Wolf (CDU) gelobt, wie die vielen, in den vergangenen Wochen fortgeschriebenen Corona-Verordnungen vereinfacht und entschlackt wurden. Sogar von einem Paradigmenwechsel war die Rede und von einer neuen Übersichtlichkeit. Keine zwei Tage später sprießt bereits wieder Wildwuchs. Denn der Corona-Lenkungskreis hat weitere Beschlüsse gefasst und sieben Bereiche neu geordnet, die aber weitgehend in der Verantwortung einzelner Ressorts bleiben.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juni 2020, 22:00 Uhr
Aktualisiert:
25. Juni 2020, 22:24 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte