Einkaufsmarkt als Paradies für Taschendiebe

Offenburg (for) – Die Corona-Pandemie hat nach Angaben des Polizeipräsidiums Offenburg zu einem Anstieg an Diebstahldelikten geführt. Besonders ältere Menschen würden häufig Opfer von Taschendieben.

Taschendiebe greifen während der Corona-Pandemie häufiger zu sonst. Foto: Federico Gambarini/dpa

© picture alliance / Federico Gambarini/dpa

Taschendiebe greifen während der Corona-Pandemie häufiger zu sonst. Foto: Federico Gambarini/dpa

Von BT-Redakteurin Janina Fortenbacher

Der nette Blumenschenker, der Passanten auf dem Wochenmarkt eine Rose in die Hand drückt, der hilflose Tourist, der die ältere Dame nach dem Weg fragt, oder die hektische Frau, die durch den Supermarkt eilt und andere „versehentlich“ anrempelt – Situationen wie diese können harmlos sein, sie zählen aber auch zu den häufigsten Tricks von Taschendieben, um arglose Menschen abzulenken.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.