Ein Festjahr für Michael Praetorius

Wolfenbüttel (sr) – Michael Praetorius hat unzählige Kirchenlieder komponiert: Der hochgelehrte Organist starb vor 400 Jahren, sein Wirkungsort war die Residenz in Wolfenbüttel.

Organist, Komponist und vielseitiger Gelehrter: Michael Praetorius. Foto: Kulturstadtverein Wolfenbüttel

© pr

Organist, Komponist und vielseitiger Gelehrter: Michael Praetorius. Foto: Kulturstadtverein Wolfenbüttel

Von BT-Redakteurin Sabine Rahner

Wer 400 Jahre nach seinem Tod noch mit einem eigenen Festzyklus gewürdigt wird wie Michael Praetorius 2021, der muss schon ein besonderes Werk hinterlassen haben. Anders als Ludwig van Beethoven – dessen Festjahr 2020 mehr oder weniger in die Binsen ging, weil es kaum Veranstaltungen geben durfte – könnte man von dem Komponisten, Organisten und Musikgelehrten Praetorius allerdings kaum spontan eine Melodie pfeifen. Oder doch?

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
15. April 2021, 07:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen