Maskenpflicht erschwert Alltag Gehörloser

Gernsbach (naf) – Die Maskenpflicht erschwert das Leben gehörloser Menschen. Sie benötigen das Mundbild ihres Gegenübers, um ihn zu verstehen, die Pandemie stellt sie nun vor einige Herausforderungen.

Gesichtszüge sind wichtige Bestandteile der Gebärdensprache. Wolfgang Engisch (links) und Marco Spronk sind in ihrer Kommunikation darauf angewiesen. Foto: privat

© pr

Gesichtszüge sind wichtige Bestandteile der Gebärdensprache. Wolfgang Engisch (links) und Marco Spronk sind in ihrer Kommunikation darauf angewiesen. Foto: privat

Von Nadine Fissl

Gernsbach – Wenn Ute und Wolfgang Engisch ihre Masken beim Einkaufen abnehmen, werden sie verwundert angeschaut und von Mitarbeitern ermahnt. Dass es keine Alternative gibt, ist dann nur schwer zu erklären. Das Ehepaar ist gehörlos und bei einem Gespräch miteinander oder mit Hörenden auf das Mundbild ihres Gegenübers angewiesen. Zu Corona-Zeiten wird ihr ohnehin nicht einfacher Alltag noch erschwert.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.