Edeka-Fleischwerk: Ende für Werkverträge

Rheinstetten/Offenburg (sj/mak) – Edeka Südwest: Der Offenburger Lebensmittelkonzern will Werkvertragsverhältnisse im eigenen Fleischwerk in Rheinstetten beenden.

m Fleischwerk Rheinstetten traten bei Fremdfirmen jetzt erstmals zwei Corona-Fälle auf. Foto: Jehle

© STEFAN JEHLE

m Fleischwerk Rheinstetten traten bei Fremdfirmen jetzt erstmals zwei Corona-Fälle auf. Foto: Jehle

Von Stefan Jehle

Der Lebensmittelkonzern Edeka Südwest betreibt in Rheinstetten südlich von Karlsruhe den größten Einzelstandort eines Fleischwerks in Baden-Württemberg – und will bislang bestehende Werkvertragsverhältnisse bis Jahresende beenden. Vorige Woche hatte ein Sprecher von Edeka Südwest die Beschäftigung von rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über Subunternehmer bestätigt (wir berichteten). Dem Landratsamt Karlsruhe zufolge traten jetzt in dem Betrieb erstmals zwei Corona-Fälle auf.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Juli 2020, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen