EU legt neue PFC-Richtwerte fest

Karlsruhe/Rastatt (vo) – Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat neue gesundheitsbasierte Richtwerte für die wichtigsten perfluorierten Alkylsubstanzen (PFC) festgelegt,

Auf Eisentaler Gemarkung soll die Sanierung des mit PFC verseuchten Bodens angegangen werden. Symbolfoto: Christina Nichweiler/BT-Archiv

© cn

Auf Eisentaler Gemarkung soll die Sanierung des mit PFC verseuchten Bodens angegangen werden. Symbolfoto: Christina Nichweiler/BT-Archiv

Erfasst sind dabei die Werte, die aus gesundheitlicher Sicht am wichtigsten sind und die sich im Körper anreichern. Sie sind unter anderem relevant für die Einstufung pflanzlicher Proben im Rahmen der Lebensmittelüberwachung und des Vorerntemonitorings in den von einer PFC-Verunreinigung betroffenen Gebieten in Mittel- und Nordbaden.

Wie das Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe mitteilt, werden mit Blick auf die PFC-Problematik in Mittel- und Nordbaden nur geringe Auswirkungen auf die Untersuchung der dortigen Proben erwartet. Das liegt daran, dass es sich hier vorrangig um kurzkettige PFC-Verbindungen dreht, der nun neu aufgenommene Wert in der Region aber bislang nur sehr selten und in geringer Menge vorgekommen sei.

Den ausführlichen Bericht können Sie in der Dienstagsausgabe des Badischen Tagblatts und im E-Paper lesen.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Oktober 2020, 08:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.