Druck auf Sparkassen im Land wächst

Stuttgart (dpa/vo) – Trotz niedrigster Zinsen tragen die Sparer in Baden-Württemberg weiterhin ihr Geld zu den Sparkassen. Mehr als 147 Milliarden Euro lagen Ende 2019 auf den Konten.

Peter Schneider. Foto: Weissbrod/dpa

© dpa

Peter Schneider. Foto: Weissbrod/dpa

Trotz niedrigster Zinsen tragen die Sparer in Baden-Württemberg weiterhin ihr Geld zu den Sparkassen. Mehr als 147 Milliarden Euro von Privatkunden und Firmen lagen Ende 2019 auf den Konten bei den 51 Sparkassen im Land. Das sind noch einmal knapp fünf Prozent mehr als im Jahr davor. Auch das Kreditvolumen legte weiter zu. Es wurden zusammen gut 136 Milliarden Euro an Privatleute, Unternehmen und Selbstständige verliehen – 4,5 Prozent mehr als 2018.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Februar 2020, 07:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 11sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen