Doppeltes Spiel und Täuschungen im „Tatort“

Hamburg (dpa) – Die Bundespolizisten Falke und Grosz müssen diesmal illegalen Waffendeals auf den Grund gehen. Dabei geht einiges schief. Und am Ende kommt ein unerwarteter Spieler dazu.

Julia Grosz (Franziska Weisz) und Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring). Foto: NDR/Meyerbroeker

Julia Grosz (Franziska Weisz) und Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring). Foto: NDR/Meyerbroeker

Waffen statt Landmaschinen, Fehde statt Familienbande und Rückschläge statt Ermittlungserfolge - der neue „Tatort“ aus dem Norden setzt auf doppelte Spiele und Täuschungen. Die Bundespolizisten Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Julia Grosz (Franziska Weisz) ermitteln in „Tatort: Macht der Familie“ (am heutigen Sonntag um 20.15 Uhr im Ersten) diesmal gegen das organisierte Verbrechen. Sie wollen Waffenhändler überführen und schicken dafür einen verdeckten Ermittler auf die Spur einer russischen Familie.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
18. April 2021, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte