Die kuriosesten Suspendierungen im Fußball

Baden-Baden (rap) – Wenn das Baguette zu groß ist: Die BT-Sportkolumne befasst sich in dieser Woche mit den kuriosesten Suspendierungen im Fußball.

Musterprofi a.D.: Schalkes Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb (blaues Trikot) ist in drei Jahren bei den Knappen fünf Mal suspendiert worden. Foto: Edith Geuppert/GES

© GES/Edith Geuppert

Musterprofi a.D.: Schalkes Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb (blaues Trikot) ist in drei Jahren bei den Knappen fünf Mal suspendiert worden. Foto: Edith Geuppert/GES

Von Christian Rapp

Rabattheftchen sind etwas Tolles. Da bricht sich dann das Sammelfieber (durch alle Generationen) Bahn wie einst als kleiner Steppke, wenn das neue Bundesliga-Panini-Album erschien. Mit so pickepackevollen Coupons lassen sich ja schließlich ganz wunderbare Sachen ergattern: eine neue Bratpfanne etwa, oder ein Plüschmonster für die lieben Kleinen. Gäbe es ein Rabattheft für Suspendierungen im Fußballgeschäft, Nabil Bentaleb wäre ganz vorne dabei. Blöd nur, dass es dafür keinen tollen Preis, sondern jede Menge Häme und (mindestens) ein Spiel auf der Tribüne gibt.
Der Algerier in Diensten des Bundesligisten FC Schalke 04 hat diese Woche mal wieder voll zugeschlagen, und zwar fast so, wie die rüstige Rentnerin montags um 8 Uhr, wenn beim Discounter günstige Sonderaktionen abzustauben sind. Der 26-Jährige, seit 2017 auf Schalke, hat am Dienstag seine fünfte (!!!) Suspendierung bei den Knappen erhalten – und damit so viele wie Schalke 04 in dieser Saison Bundesliga-Tore erzielt hat. Wie auch Amine Harit geriet Bentaleb dem Vernehmen nach mit Trainer Manuel Baum aneinander. Nun heißt es für das Duo wieder allein Runden zu ziehen mit einem Individualtrainer. Freilich keine neue Situation für den Mittelfeldspieler, der bei Baums Vor-Vor-Vorgänger Domenico Tedesco wegen schlechter Trainingsleistungen bereits zweimal aussortiert wurde. Dessen Nachfolger Huub Stevens, also der Knurrer aus Kerkrade, fackelte ebenfalls nicht allzu lange und zog den Algerier auch doppelt aus dem Verkehr: Zunächst, weil er vergessen hatte, sich abzumelden, als er zu seiner schwangeren Frau ins Krankenhaus fuhr, einen Monat später schwänzte er den Deutschunterricht. Mittlerweile dürfte Bentaleb in der Veltins-Arena seinen angestammten Tribünenplatz haben.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. November 2020, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen