Die Krippe: Vom Holzblock zum Kunstwerk

Triberg (stn) – Samuel Kammerer schnitzt Weihnachtskrippen mit viel Liebe zum Detail. Etliche Stunden Arbeit stecken in Schafen, Hirten oder Königen aus Holz, wie ein Blick in seine Werkstatt zeigt.

Mit großer Sorgfalt und einem Schnitzeisen widmet sich Samuel Kammerer dem Feinschliff. Foto: Nora Strupp

© stn

Mit großer Sorgfalt und einem Schnitzeisen widmet sich Samuel Kammerer dem Feinschliff. Foto: Nora Strupp

Von Nora Strupp

Ein Kind liegt nackt, nur in ein Leinentuch gewickelt und auf Stroh gebettet, in einem Stall. Daneben kniet die Mutter in einem roten Kleid und blauem Mantel, der Vater steht neben ihr, auf einen Stab gestützt und mit einer Laterne in der Hand – beide blicken liebevoll auf das Neugeborene herab. Auch drei Könige betrachten das Kindlein und überbringen ihm wertvolle Gaben – Gold, Weihrauch und Myrrhe.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Dezember 2020, 10:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte