Das Faultier als Sinnbild gelassener Erziehung

„München (dk) – „Das Sein kommt in unserem Leben oft zu kurz“, findet die Erziehungswissenschaftlerin Anke Elisabeth Ballmann. BT-Redakteurin sprach mit ihr darüber, was eine gute Kindheit ausmacht.

Es scheint immer zu lächeln: Das Faultier strahlt Gelassenheit aus. Foto: Harry Collins/stock.adobe.com

© pr

Es scheint immer zu lächeln: Das Faultier strahlt Gelassenheit aus. Foto: Harry Collins/stock.adobe.com

Von BT-Redakteurin Daniela Körner

Der Start ins Leben soll so gut sein, wie es nur geht: Das wünschen sich wohl alle Eltern. Damit ihren Kindern alle Wege offenstehen, beginnen viele schon früh, ihre Kinder zu fördern. Doch eines verlieren sie schnell aus den Augen: Der Druck kann immens groß sein – für Eltern und Kinder gleichermaßen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. März 2022, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte