Das Ball-Monster verursacht blaue Flecken

Bühl (moe) – Zwölf Jahre Bundesliga haben die Bühler Volleyballer gespielt. In der Anfangszeit hat BT-Redakteur Moritz Hirn mittrainiert. Wir haben den Artikel für Sie aus dem Archiv gekramt.

Drei Mann, ein Block: Joel Bruschweiler, Moritz Hirn und Valters Lagzdins (von links) verhindern, dass der Ball übers Netz fliegt. Foto: Bernhard Margull/Archiv

© bema

Drei Mann, ein Block: Joel Bruschweiler, Moritz Hirn und Valters Lagzdins (von links) verhindern, dass der Ball übers Netz fliegt. Foto: Bernhard Margull/Archiv

Von BT-Redakteur Moritz Hirn

Die Worte von Erik Weber stechen sich in meinen Kopf wie ein Tattoo: „An deiner Stelle hätte ich vor der Ballmaschine schon Angst“, sagt er. Ein Lachen kann er sich dabei nicht verkneifen. „Die knallt dir die Bälle mit über 100 Stundenkilometern um die Ohren“, fügt der (damalige) Zuspieler der Bühler Bundesliga-Volleyballer hinzu. Fortan werde ich den Gedanken nicht mehr los: die Ballmaschine. Ich erwarte Schmerzen. Doch ich bin selbst schuld: Ich verbringe einen Tag als Volleyball-Profi beim TV Bühl (heute Volleyball Bisons Bühl). Hinweis: Dieser Artikel ist ursprünglich am Samstag, 22. Oktober 2011, im Bühler Lokalteil erschienen. Im Rahmen des Formats „Throwback Thursday“ des BT-Instagram-Teams haben wir ihn aus dem Archiv gekramt und fürs Web optimiert.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.