DHB plant Reform beim Frauenhandball

Baden-Baden (moe) – Der Deutsche Handballbund will mit dem Konzept „Mehr Qualität, mehr Erfolg“ den Frauenbereich auf Erfolg trimmen und die dritte Liga opfern – doch an der Basis regt sich Unmut.

Tränen der Enttäuschung: Solche Bilder von den DHB-Handballerinnen soll es nicht mehr so häufig geben. Foto: Marco Wolf/dpa

© picture alliance/dpa/wolf-sportfoto

Tränen der Enttäuschung: Solche Bilder von den DHB-Handballerinnen soll es nicht mehr so häufig geben. Foto: Marco Wolf/dpa

Von BT-Redakteur Moritz Hirn

Selbsterkenntnis, so sagt man, ist der erste Schritt zur Besserung. Legt man allein diese Alltagsweisheit zugrunde, scheint es, als sei der Deutsche Handballbund (DHB) auf dem richtigen Weg. Zumindest ist in den vergangenen Monaten das Bewusstsein gereift, dass man im Frauenbereich den eigenen Ansprüchen seit geraumer Zeit ordentlich hinterherhinkt. „In den vergangenen Jahren haben wir mit unserer Nationalmannschaft hochgesteckte Ziele immer wieder nicht erreicht“, gab Sportvorstand Axel Kromer jüngst und durchaus selbstkritisch zu Protokoll.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juli 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 5min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen