Chance auf ein besseres Leben

Baden-Baden (for) – Alexander Huppert hat 2014 als Medizinstudent ein Jahr in Nepal verbracht. Daraus entstand eine private Hilfsorganisation, bei der inzwischen die ganze Familie Huppert dabei ist.

Im August 2018 hat Peter Huppert (hinten mit Hut) gemeinsam mit seiner Frau Margit (vorne, sitzend) die nepalesischen Patenkinder besucht.

© pr

Im August 2018 hat Peter Huppert (hinten mit Hut) gemeinsam mit seiner Frau Margit (vorne, sitzend) die nepalesischen Patenkinder besucht.

Von Janina Fortenbacher

Nepalesischen Waisenkindern eine bessere Zukunft bieten“ – diesen Entschluss fasst Alexander Huppert, als er 2014 als Medizinstudent sein praktisches Jahr in Pokhara absolviert. Rund ein Jahr später ruft er gemeinsam mit seinem nepalesischen Freund Sagun Gurung den Verein Namaste Kids ins Leben, der sowohl in Deutschland als auch in Nepal als Kinderhilfsorganisation registriert ist. Ziel ist es, jungen Menschen in Nepal den Zugang zu den elementarsten Dingen des Lebens zu ermöglichen. Im Fokus steht die Verbesserung der Gesundheitsversorgung, der Ernährungssituation und der Bildung. Innerhalb kürzester Zeit holt Alexander Huppert seine ganze Familie mit ins Boot. Auch seine Mutter, Margit Huppert, und sein Vater Peter Huppert, Chefarzt des Radiologischen Zentrums an der Max-Grundig-Klinik, engagieren sich ehrenamtlich bei Namaste Kids. Vor zwei Jahren ist das Ehepaar nach Nepal gereist, um sich vor Ort über die Lage zu informieren. „Uns war schnell klar, dass den Leuten dort geholfen werden muss“, erinnert sich Peter Huppert im BT-Gespräch. Dreieinhalb Wochen ist er mit seiner Frau kreuz und quer durch die abgelegensten Regionen des Himalaya-Staats getourt. Er erzählt von armseligen Hütten, unterernährten Kindern und von Schulen ohne Tische und Bänke.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2020, 06:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen