Alle Artikel zum Thema: Bridget Breiner

Bridget Breiner
Abstandsgebot gilt auch für die neue Saison: Die Spartenleiter am Badischen Staatstheater Karlsruhe kurz nach der Vorstellung des Spielplans 2021/22 im leeren oberen Foyer.  Foto: Arno Kohlem/Staatstheater
Top

Karlsruhe (cl) – Klassiker mit Abstand: Das Badisches Staatstheater spielt derzeit online und konzentriert sich ab Herbst auf die neue Saison mit Mozart-Oper, Shakespeare-Ballett und Bachmann-Stück.

Sinnig gespiegelt durch eine Scheinwelt der Verführungskunst, in der man die Puppen tanzen lässt, aber keiner den anderen nah an sich ran lässt. Kurioserweise: Trotz Verzicht auf Pas de deux bringt Verbruggen einen ergreifenden Paartanz auf die Staatstheaterbühne.  Foto: Costin Radu/Badisches Staatstheater
Top

Karlsruhe (cl) – Coole Dämonenaustreibung in der Varieté-Welt: Das Badisches Staatsballett zeigt die neue „Feuervogel“-Version von Jeroen Verbruggen als Online-Premiere im Karlsruher Opernhaus.

Für den Herbst will die Karlsruher Ballettchefin Bridget Breiner selbst ein leichtes Handlungsballett choreografieren, das unter Corona-Vorzeichen aufführbar ist.  Foto: Sebastien Galtier/Staatsballett
Top

Karlsruhe (cl) – „Feuervogel“ mit „Film-noir-Charakter“: Die Online-Ballett-Premiere am Samstag ist der Karlsruher Ballettchefin Bridget Breiner sehr wichtig. „Wir wollen dem Publikum etwas bieten.“

Schöne Verrenkung im Homeoffice: Tänzer des Badischen Staatsballetts entwickeln im „Ballettbaukasten“ Figuren für einen gemeinsamen Auftritt, natürlich jeweils separat im Online-Format.  Foto: Badisches Staatstheater
Top

Karlsruhe (cl) – Solo für sieben Tänzer im Homeoffice: Das Karlsruher Staatsballett hat beim „Ballettbaukasten“, moderiert von Direktorin Breiner, online gezeigt, wie prima es improvisieren kann.

Ob bei ihr die Freude überwiegt? Karlsruhes Opernchefin Nicole Braunger kann zum Ende der gerade angelaufenen Spielzeit das Staatstheater wie schon länger gewünscht verlassen.  Foto: Felix Grünschloss/Staatstheater
Top

Karlsruhe (cl) – Die Karlsruher Opernchefin Nicole Braunger verlässt das Badische Staatstheater im Sommer 2021. Ihren Dreijahresvertrag werde sie noch erfüllen, erklärte Intendant Peter Spuhler.

Die Spielzeit am Badischen Staatstheater ist durch Beschluss des Landes bereits vorzeitig beendet worden: Hinter verschlossenen Türen probt das Schauspiel schon für die Herbstpremiere.  Foto: Deck/dpa
Top

Karlsruhe (red) – Lustig trotz Corona: Mit der Schauspielfassung von „Toni Erdmann“ und der Operette „Die lustige Witwe“ will das Badische Staatstheater Karlsruhe Anfang Oktober wieder in die Vollen gehen.

Louiz Rodrigues zeichnet mit einer Videokamera seine Bewegungen auf: Die Open-Air-Aktion diente am Saisonbeginn der Werbung für das Staatsballett. Foto: Kohlem/Staatstheater
Top

Karlsruhe (sr) – Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf die Mitglieder des Badischen Staatsballetts? Zwischen Training im Videochat, einem Stück Tanzboden für Zuhause und der Umgestaltung des H